Waldorfschule
Seewalde


im ländlichen Raum

Mecklenburgische Seenplatte

Zeugnisse und Abschlüsse

Zum Ende eines Schuljahres schreiben Klassenlehrer bzw. Klassenbetreuer und Fachlehrer eine Beurteilung. In ihr werden die Entwicklungsschritte des Kindes oder des Jugendlichen charakterisiert.

Die reguläre Waldorfschulzeit umfasst zwölf Jahre. Am Ende dieser Zeit stehen die staatlichen Abschlüsse, MSA und Abitur und der Waldorfschulabschluss.

Alle staatlichen Abschlüsse stehen unter der Aufsicht des Kultusministeriums und sind den Abschlüssen der Schulen in öffentlicher Trägerschaft vollkommen gleichgestellt.